Manuel Wagner

Schulleiter der Musikschule Bad Säckingen

Prestissimo Richtung Digitalisierung

Bereits einige Jahre vor der Pandemie stoß die Musikschule Bad Säckingen einen ambitionierten Digitalisierungsprozess an – entsprechend schnell konnte sie auf die ständig wechselnden Rahmenbedingungen reagieren. Manuel Wagner, seit 2016 Schulleiter, erklärt Stattsofa, wie der digitale Unterricht funktioniert – der uns auch in der Zukunft begleiten wird.

Container

Stattsofa: Was ist beim digitalen Unterricht besser als beim analogen?

Manuel Wagner: Als erstes muss man festhalten, dass der Onlineunterricht besser funktioniert, als man es sich vor der Pandemie vorgestellt hätte. Die Technik ist inzwischen doch ziemlich weit und vieles läuft im digitalen Unterricht ähnlich ab, denn es bleibt ja bei einem an sich „normalen“ Unterricht zwischen Lehrer*in und Schüler*in. Es lassen sich aber spannende Methoden einbauen, zum Beispiel kann die Lehrkraft den eigenen Bildschirm teilen, auf dem sich die Noten befinden. Da sind auch viele spannende Spielsituationen möglich. Das macht den Unterricht ziemlich interaktiv und macht natürlich Spaß, was super ist fürs Lernen. Es ist für manche Schüler*innen auch ein gutes Gefühl, zuhause in gewohnter Umgebung zu sein und sich dann beim Vorspielen befreiter fühlen als in einem sterilen Unterrichtsraum. Viele Eltern haben sich inzwischen bestimmt auch daran gewöhnt, nicht so viel Taxi spielen zu müssen.

Manuel Wagner: "Viele spannende Spielsituationen sind möglich."

Stattsofa: Machen wir es anschaulich: Wie sieht der Klavierunterricht digital aus?

Manuel Wagner: Der Unterricht selbst findet auf einer Videokonferenzplattform statt. Hier haben sich vor allem Zoom und Skype durchgesetzt. Es gibt eine feste Zeit, zu der man sich im Netz verabredet. Zu dieser Zeit wird dann per Videocall angerufen oder die Schüler*innen haben einen Zugangslink für den virtuellen Unterrichtsraum der Lehrkräfte. Ein kleiner aber schöner Nebeneffekt ist, dass sich die meisten Schüler*innen schon am Instrument befinden, bevor der Unterricht losgeht. Somit kann in der Zeit, in der normalerweise das Instrument ausgepackt und eingepackt wird, auch unterrichtet werden. Und der Schüler ist oft schon etwas eingespielt. Entweder wird mit Warmspielübungen losgelegt oder das digitale Whiteboard mit den Aufgaben der Woche wird besprochen. Das ist natürlich genau so individuell wie sonst auch. Wichtig ist dann beim Vorspielen eine gute Kameraposition: Dass man, je nach Instrument, auf die Finger sieht. Manche Lehrer arbeiten mit mehreren Kameras, die es erlauben, während des Unterrichts auf verschiedene Einstellungen umzustellen, sodass der Schüler beim Erklären eine Portraitaufnahme sehen kann, beim Vorspielen aber z.B. eine Großaufnahme der linken Hand. Auf diese Weise können manche Sachen in der Tat sogar besser vermittelt werden als im Präsenzunterricht.

Manuel Wagner: "Beim Vorspielen ist eine gute Kameraposition wichtig."

Stattsofa: Was machen Sie mit all den Erfahrungen nach der Pandemie, wenn ein normaler Unterrichtsalltag wieder möglich ist?

Manuel Wagner: Die Pandemie hat uns gezwungen, im Bereich des digitalen Lernens Erfahrungen zu machen und dadurch gab es einen dringend notwendigen Schub in der Digitalisierung des Unterrichts. Diesen Schub werden wir nutzen und uns in diesem Bereich weiterentwickeln und in Zukunft verschiedene Unterrichtsformen in hybrider oder rein digitaler Form anbieten. Zum Beispiel haben wir beschlossen, Theoriekurse nur noch online durchzuführen. Aber wir müssen auch ganz klar festhalten, dass im Onlineunterricht ganz wichtige Aspekte eines Instrumentalunterrichts nicht darstellbar oder erlebbar sind. Und was ist Musik ohne das Zusammenspiel? Wir freuen uns deshalb alle, dass wir unsere Schüler*innen momentan wieder in Präsenz sehen und dieses schöne Hobby in Anwesenheit ausüben können. Wir werden die positiven Aspekte beider Welten kombinieren und so in Zukunft die Kinder für analoges Musizieren begeistern!

Interview: Eduardo Hilpert

Manuel Wagner

Schulleiter Musikschule Bad Säckingen

Musikschule Bad Säckingen
Friedrichstraße 33
79713 Bad Säckingen